Die Verbindung

Die Prinzipien
Der Mittelschülerkartellverband und seine Mitgliederverbindungen bauen auf vier Prinzipien auf, die programmatisch für Wesen und Zweck stehen. Jeder einzelne von uns versucht in seinem Tun und Handeln religio, patria, scientia und amicitia gerecht zu werden.

Verbindungsgeschichte
Die K.ö.St.V. Donaumark wurde am 15. Juni 1922 gegründet und trägt seit damals die Farben blau-gold-rot. Seit dem Jahre 1960 ist die Verbindung im 2. Wiener Gemeindebezirk in der Haidgasse 8 ansässig. Mehr zu unserer Verbindungsgeschichte bieten wir hier an.

Chargenkabinett
Die K.ö.St.V. Donaumark ist ein eingetragener Verein und hat deshalb auch einen Vorstand zu installieren. Die Mitglieder unserer Verbindung teilen sich in Aktive und Alte Herren.

Bei den Aktiven handelt es sich im Regelfall um Schüler, also die jüngsten Bundesbrüder. Alte Herren haben die Matura absolviert und stehen meist im Berufsleben oder haben ein Studium begonnen. Die Führungsaufgaben für die Gesamtverbindung nehmen vom Burschenconvent gewählte Aktive wahr. Die Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Verbindung und der Auftritt nach außen, liegen also zum größten Teil in den Händen unserer jungen Mitglieder.

Daneben existiert noch ein Chargenkabinett des Altherrenverbandes, das sich um besondere Angelegenheiten der Altherrenschaft kümmert und den Aktiven mit Rat und Tat zur Seite steht. In beiden Gremien werden verbindungsintern die traditionellen Funktionsbezeichnungen verwendet. Der Senior ist der Obmann und der Consenior dessen Stellvertreter. Als Zeichen der Zugehörigkeit zum Kabinett der Alten Herren wird die Vorsilbe Philister der Chargenbezeichnung vorangestellt. Die Charge des Fuchsmajors gibt es nur in der Aktivitas. Er ist erste Ansprechperson der Füchse, also der neuesten Mitglieder, und führt diese ins Verbindungsleben ein.

Semesterprogramm
Das Semesterprogramm wird vom Chargenkabinett der Aktivitas erstellt. Es sieht regelmäßige, meist wöchentliche Veranstaltungen vor, die den offiziellen Teil des Verbindungsgeschehens darstellen. Es handelt sich dabei um wissenschaftliche Abende, gesellige Zusammentreffen, religiöse Veranstaltungen und natürlich auch Vollversammlungen der Mitglieder, in denen Interna diskutiert und Beschlüsse gefasst werden können.

Verbindungszeitungen
"Donaumark Nachrichten" heißt die regelmäßige Publikation unserer Verbindung. Sie ergeht an alle Mitglieder und befreundete Verbindungen, um diese über Aktuelles aus den Reihen der Donaumark am laufenden zu halten. Der Chefredakteur macht auch immer wieder politische und gesellschaftliche Entwicklungen zum Thema.

Bilder
Hier bieten wir mit einigen Fotos unserer Veranstaltungen einen kurzen Einblick in das Verbindungsgeschehen.

 

Login

Wer ist online?

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Anfang